Fußballkreis Havelland

Home | News

01.07.2018
Pokalsieger Wolfgang-Drescher-, Ü40- und Ü50-Kreisokal

Am Sonnabend, den 30.06.2018, fand um 11:00 Uhr auf dem grünen Naturrasenplatz der SG Töplitz das diesjährige Endspiel um den Wolfgang-Drescher-Pokal statt. Für dieses Finale hatten sich die Ü32-Mannschaften der SG Michendorf und Fortuna Babelberg qualifiziert. Die Michendorfer gingen durch ein Billard-Tor bereits in der ersten Halbzeit in Führung und verteidigten diesen knappen Vorsprung bis zum Abpfiff des Spieles durch den Schiedsrichter Bernd Niemann. Mit diesem 1:0-Sieg konnten die Michendorfer den Pokalerfolg aus dem Vorjahr wiederholen. An dieser Stelle vielen Dank an die SG Töplitz, welche die Organisation des WDP-Endspieles erneut perfekt bewerkstelligte.

 

 

Sieger des Ü40 Kreispokals wurde Turbine Potsdam. Sie setzten sich in einem Spiel durch, welches anfangs ausgeglichen war, mit fortschreitender Spielzeit aber immer mehr Vorteile für Turbine sah. Am Ende stand dann ein 6:1 für Turbine zu Buche. Damit verabschiedete sich die Ü40 mit einem Pokalsieg vorerst aus dem Ü40-Kreisspielbetrieb. Kommt bald wieder, Männer!

 

 

 

Am Freitag, den 29.06.2018, fand im Rahmen der Feierlichkeiten 70 Jahre Fußball in Michendorf das diesjährige Ü50-Kreispokal-Endspiel auf dem dortigen neuen Kunstrasenplatz statt. Die Seniorenkicker vom FSV 95 Ketzin/Falkenrehde und des RSV Eintracht 1949 lieferten sich ein packendes Endspiel. Das Ü50-Team von der Stahnsdorfer Zille-Straße konnte einen 0:2-Rückstand aufholen und hätte bei Verwandlung eines 9-Meter-Strafstosses selbst in Führung gehen können. Doch die Alt-Falken hatten mit ihrem Torjäger Andreas Palm den spielentscheidenden Mann in ihren Reihen. Mit seinem dritten Tor in der 55. Spielminute konnte er den Ü50-Spielern vom FSV 95 Ketzin/Falkenrehde in deren letzten Ü50-Pflichtspiel einen gelungenen sportlichen Abgang von der regionalen Fußballbühne verschaffen.

(c) Fußballkreis Havelland | Kontakt | Impressum Datenschutz