Fußballkreis Havelland

Home | News | Junioren

22.10.2017
Informationen des Jugendausschusses
Hallenmeisterschaften 2018

Sehr geehrte Sportfreundinnen und Sportfreunde, 

auch wenn die neue Saison gerade erst begonnen hat, möchte ich die Gelegenheit nutzen, Euch auf die Meldung zu den Hallenmeisterschaften 2018 aufmerksam zu machen. Es haben schon im Vorfeld zahlreiche Vereine ihr Interesse bekundet. Ich freue mich ungemein, dass die Hallenmeisterschaften so große Resonanz bei Euch finden! 
Deshalb möchte ich eine Bitte an Euch richten. Denkt daran, wer an den Hallenmeisterschaften teilnehmen möchte, der kann nur über den Meldebogen im DFBNet seine Teilnahme verbindlich erklären. Hier habt Ihr bis zum 30.09.2017 Zeit. Später eingehende Meldungen werden nicht mehr berücksichtigt! Die Meldung zieht eine Startgebühr nach sich, die per Rechnung an die Vereine geht. 

Die Meldungen und die Teilnahmen an den Hallenmeisterschaften des Fußballkreises Havelland sind freiwillig. Wenn Ihr aber meldet, so habt Ihr die Verpflichtung zur Teilnahme! 
Bitte denkt daran, dass der Hallenspielbetrieb sehr umfangreich ist und keinem ein Start zu seinem Wunschtermin an seinem Wunschort garantiert werden kann. Wenn Ihr Euch zur Teilnahme entschließt und dann nicht startet, weil der angesetzte Termin z. B. mit der Weihnachtsfeier Eurer Mannschaft/Verein kollidiert oder der Schneefall Euch an der Teilnahme hindert, so wird der Nichtantritt in jedem Fall sanktioniert! Wägt bitte alle Szenarien vor der verbindlichen Meldung ab, damit unnötige Kosten für die Vereine vermieden werden. Auch in diesem Jahr werden die Hallenmeisterschaften nach Futsal-Regeln gespielt! 

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung! 

Mit freundlichen Grüßen 

Oliver Knerr 
Vorsitzender Kreisjugendausschuß 
Fußballkreis Havelland

04.09.2017
Informationen des Jugendausschusses
Spielbetrieb 2017/18

Sehr geehrte Sportfreundinnen und Sportfreunde,

in der Anlage finden Sie die jeweiligen Durchführungsbestimmungen und Wettspielanweisungen für den Spielbetrieb der Jugend im Fußballkreis Havelland. Diese können auch während der gesamten Saison auf der Seite Spielbetrieb - Spielberichte - Junioren abgerufen werden. Darüber hinaus habe ich Ihnen die Präsentation der letzten Staffeltagung beigefügt.

Gleichzeitig möchte ich nochmal auf das Angebot der Vereinsberatung hinweisen.

Ich wünsche allen Vereinen und Mannschaften maximale Erfolge und eine verletzungsfreie Saison!

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Knerr
Vorsitzender Kreisjugendausschuß
Fußballkreis Havelland

Informationen zum Spielbetrieb der Junioren 2017/18
Präsentation der Staffeltagung Nachwuchs

31.12.2016
Hallenbestenermittlung der C, D, E und F-Junioren
7. und 8. Januar 2017

Die Endrunden der Hallenbestenermittlung der C- bis F-Junioren im Fußballkreis Havelland stehen fest. Gespielt wird am 7. und 8. Januar 2017 in der Sporthalle des Vicco-von-Bülow-Gymnasium Stahnsdorf, Heinrich-Zille-Str. 30, 14532 Stahnsdorf.

E-Junioren (07.01.2017 um 09:30 Uhr)

Potsdamer Kickers I
ESV Lokomotive Elstal
SV Babelsberg 03 I
FSV Optik Rathenow I
Eintracht Glindow I
Teltower FV I
RSV Eintracht I
SV Falkensee-Finkenkrug I
   

D-Junioren (07.01.2017 um 14:30 Uhr)

SV Babelsberg 03 I
SV Babelsberg 03 II
RSV Eintracht Teltow I
RSV Eintracht Teltow III
Teltower FV I
SV Falkensee-Finkenkrug I
SG Saarmund
SV Dallgow 47 I
   

F-Junioren (08.01.2017 um 09:30 Uhr)

Brandenburger SC Süd
SV Babelsberg 03 I
SG Rot-Weiß Groß Glienicke I
ESV Lokomotive Potsdam II
SV Concordia Nowawes
Potsdamer Kickers I
Teltower FV I
RSV Eintracht III
   

C-Junioren (08.01.2017 um 14:30 Uhr)

Fortuna Babelsberg
SV Dallgow 47 I
RSV Eintracht Teltow II
FSV Babelsberg 74 I
SV Concordia Nowawes II
SV Grün-Weiss Brieselang I
SpG Beelitz/Busendorf
SG Michendorf I
   

10.11.2016
Freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre
Der 1. FFC Turbine Potsdam 71 e.V. lädt Kinder aus Brandenburger Fußballvereinen zum Punktspiel der Allianz Frauen-Bundesliga ein.

Der 1. FFC Turbine Potsdam lädt am Mittwoch, den 14. Dezember 2016 um 18:00 Uhr Kinder von Fußballvereinen aus dem Land Brandenburg zur Bundesligapartie 1. FFC Turbine Potsdam vs. Bayer 04 Leverkusen ein. Der freie Eintritt für Kinder der Fußballvereine im FLB gilt für Jungs und Mädchen bis 14 Jahre. 2 Erwachsene können kostenfrei die Kinder begleiten.
 
Eine tolle Sache vor Weihnachten.
 

Wer dieses ganz besondere „Weihnachtsgeschenk“ wahrnehmen möchte, der meldet die Kinder, sowie bis zu zwei Begleitpersonen bis zum 5.12.2016 per Mail oder Fax in der Geschäftsstelle des 1. FFC Turbine Potsdam an.

25.08.2016
Staffelleiter F-Junioren
Spieljahr 2016/17

Der Jugendausschuss hat die Staffelleiter für den Spielbetrieb der F-Junioren wiefolgt präzisiert:

Hans-Joachim Pohlann:     Staffeln 1 bis 5
Siegfried Freidank:           Staffeln 6 bis 11
 

Die Kontaktdaten der Staffelleiter befinden sich unter "Fußballkreis - Ausschüsse/Organe - Jugendausschuss".

23.08.2016
Informationen zum Wettspielbetrieb der Junioren
Spieljahr 2016/17

Die Informationen zum Wettspielbetrieb der Junioren befinden sich auch unter Spielbetrieb - Spielberichte - Junioren in der Datei Informationen 2016/17.pdf zum Download.

23.08.2016
Rahmenrichtlinien G-Junioren Freundschaftsspielbetrieb (5er-Mannschaften)
Spieljahr 2016/17

Der Fußballkreis Havelland erlässt nachstehende Rahmenrichtlinien für den Freundschaftsspielbetrieb der G-Junioren in der Saison 2016/2017. Die Durchführung der Freundschaftsspiele erfolgt auf Grundlage der FLB-Richtlinien für den Kleinfeldspielbetrieb, der Jugendordnung und den Durchführungsbestimmungen für Spiele nach den Fair-Play-Liga-Regeln des Fußballkreises Havelland.

1.
Der Spielbetrieb der 5er-Mannschaften (= Spielstärke 1:4) ist in Pflichtfreundschaftsspielen organisiert. Aus den teilnehmenden Mannschaften laut Mannschaftsmeldung zu Saisonbeginn werden regionale Gruppen gebildet. Der Grundgedanke dieses Spielbetriebs ist, den Kindern einen altersgerechten Einstieg in den Fußballsport zu bieten. Er soll freudbetont, nur mit den wesentlichen (Spiel-) Regeln ausgestattet und flexibel organisiert sein.
 
2.
Nachmeldungen von Vereinen sind auch in der laufenden Saison beim Kreisjugendausschuss möglich.
 
3.
Die Spieltermine werden durch den Staffelleiter bekanntgegeben.
 
4.
Spielberechtigt sind Spieler der G-Junioren-Jahrgänge 2010/2011 und maximal 2 Jahre jünger. Stammspielerregelungen o.ä. bestehen nicht. Es ist zu beachten, dass die Spieler nur ein Wettspiel pro Tag bestreiten dürfen.
 
5.
Gespielt wird auf Kleinfeld entsprechend der FLB-Kleinfeldrichtlinien (ca. 25x35m); Mannschaftsstärke 1 Torwart, 4 Feldspieler. Es wird 2 x 20 Minuten gespielt. Standardspieltag ist Samstag, 14.00 Uhr. Abweichungen sind in gegenseitiger Absprache möglich (Info an den Spielleiter).
 
6.
Zu jedem Spiel ist ein Spielbericht zu fertigen. Hierzu sind die offiziellen Spielberichtsformulare des Fußball-Landesverbandes Brandenburg zu verwenden. Der Spielberichtsbogen ist dem Staffelleiter innerhalb von 3 Tagen mit der Post zuzusenden. Verantwortlich hierfür ist der Heimverein.
 
7.
Eine Meldung der Spielergebnisse ist nicht zwingend erforderlich. Es können Tendenzergebnisse erfasst und gemeldet werden (1-0, 0-0, 0-1).
 
8.
Spielerpässe sind in dieser Altersklasse nicht erforderlich.
 
9.
Nichtantritt von Mannschaften wird durch den Fußballkreis Havelland geahndet. Alle kurzfristigen Spielabsagen -gleich aus welchem Grund- werden mit einem Ordnungsgeld sanktioniert.
 
10.
Spielleiter ist Matthias Damm, Jahnstraße 3a, 14929 Treuenbrietzen, Mobil: 0172-528 71 78,
Mail: matthias.damm@freenet.de
 

 

23.08.2016
Durchführungsbestimmungen für Spiele nach den Fair-Play-Liga-Regeln
Spieljahr 2016/17

Der Kreisjugendausschuss des Fußballkreises Havelland formuliert folgende Ziele und Hoffnungen für den Fair-Play-Liga-Modus:

F  wie Fairness beherzigen!
P  wie Platz zur freien Entfaltung!
L  wie Loslassen statt Lenken!

1.    Die sportliche und persönliche Entwicklung der Kinder wird in den Vordergrund gerückt.
2.    Leistungs-,Erfolgs-undErgebnisdrucksolldemKinderfußballentzogenwerden.
3.   
Eigenmotivation, fußballerisches Können zu verbessern, soll die sportliche Leistungsfähigkeit der Kinder steigern.
4.    Die Kinder können selbst über das Spielgeschehen bestimmen. Dadurch wird Mut, Kreativität und Risikobereitschaft geweckt.
5.    Aktives Erleben von Fairplay-Regeln im jüngsten Alter ist Bestandteil des Erlernens sozialen Verhaltens.
6.     Die Durchführung der Spiele der G- und F-Junioren erfolgt ausschließlich nach den Regeln der Fair-Play-Liga.
7.    Im Spielmodus der Fair-Play-Liga entscheiden die Kinder selbst. Ein Schiedsrichter kommt nicht zum Einsatz. Die Regeln im Kinderfußball sind einfach. Da kein Schiedsrichter auf dem Platz ist, lernen die Kinder, Entscheidungen zu treffen und zu akzeptieren.
8.    Die Trainer begleiten das Spiel aus der Coachingzone. Die Trainer verstehen sich als Partner im sportlich fairen Wettkampf. Sie verstehen sich als Vorbilder und geben nur die nötigsten Anweisungen. Die finale Einhaltung der Spielregeln obliegt den Trainern.
9.    Die Zuschauer/Eltern haben Abstand zum Spielfeld. Es soll angestrebt werden, dass durch eine mindestens 15 Metern vom Spielfeld entfernte Fanzone die direkte Ansprache an die Kinder von außen unterbunden wird. Die Kinder können so ihre eigene Kreativität im Spiel entfalten; ihnen wird das Spiel zurückgegeben. Anfeuern – ja! Steuern – nein! Im Übrigen gelten die Rahmenrichtlinien für den Kleinfeldfußball des FLB in der jeweils gültigen Fassung.
10.    Ergebnisse und Tabellen werden nicht mehr veröffentlicht.

 

23.08.2016
Durchführungsbestimmungen Kreispokal A- bis E-Junioren
Spieljahr 2016/17

Alle Spiele der A- bis E-Junioren im Kreispokal werden nach den Spielregeln der FIFA, des DFB und der Spiel- und Jugendordnung des FLB ausgetragen. Darüber hinaus haben die Rahmenrichtlinien für Kleinfeldspiele des FLB und die Regelungen des Fußballkreises Havelland in der jeweils gültigen Fassung Geltung.

1.  
Die Teilnahme am Kreispokal ist freiwillig. Kreispokalspiele sind Pflichtspiele. Die Veröffentlichung der Kreispokalspiele erfolgt im DFBNet und ist für die Vereine verbindlich. Die Auslosung nimmt der Kreisjugendausschuss vor.
2.   Regelanstoßzeit im Kreispokal ist analog zu den Regelanstoßzeiten im jeweiligen Kreiswettbewerb der Altersklassen. Haben die Vereine abweichende Spielzeiten gemeldet, so werden diese nach Möglichkeit berücksichtigt. Hierüber entscheidet der Spielleiter.
3.   Die Spielberechtigungslisten müssen bis zum 01.09.2016 bedient werden. Danach werden die Listen durch den zuständigen Spielleiter aus dem Kreisspielbetrieb fixiert. Nachmeldungen können über diesen Spielleiter vorgenommen werden.
4.   Mit Ausnahme des Kreispokalfinales haben die unterklassigen Mannschaften stets Heimrecht. Das Heimrecht kann getauscht werden, wenn beide Vereine dem zustimmen. Die Finalspiele der A- bis C-Junioren müssen in der regulären Mannschaftsstärke (11er Mannschaft) bestritten werden.
5.   Sind mehrere Mannschaften eines Vereins im selben Kreispokalwettbewerb vertreten, so ist ein Aufeinandertreffen nicht ausgeschlossen, wenn die Auslosung eine solche Paarung ergeben sollte.
6.   Die Kreispokalsieger werden durch Endspiele ermittelt. Die Kreispokalendspiele der A- bis C-Junioren und die Kreispokalendspiele der D- und E-Junioren werden an einem Ort durchgeführt. Die Vereine haben die Möglichkeit, sich bis zum 31.10.2016 für die Austragung der Kreispokalendspiele im Groß- und Kleinfeld schriftlich beim zuständigen Spielleiter zu bewerben. Der Kreisjugendausschuss entscheidet über die Bewerbungen.
7.   Die Kreispokalsieger der A- bis E-Junioren erhalten einen Wanderpokal. Dieser ist pfleglich zu behandeln und spätestens zum 30.04.2018 an den Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses zurückzuschicken.
8.   Für alle Kreispokalspiele der A- bis C-Junioren werden Schiedsrichter durch den Fußballkreis Havelland angesetzt. Bei den D- und E-Junioren werden ab dem Halbfinale Schiedsrichter durch den Fußballkreis Havelland zum Einsatz gebracht. Im Übrigen sind die Heimvereine für die Gestellung der Schiedsrichter verantwortlich. Die Schiedsrichter müssen über die erforderliche Regelkenntnis verfügen. Die Schiedsrichterkosten übernimmt im Finale der Fußballkreis Havelland.
9.   Spielverlegungen sind spätestens 14 Tage vor dem geplanten Spieltermin und ausschließlich über das DFBNet zu beantragen. Hier ist der Spielverlegungsantrag – Online zu nutzen. Der Spielleiter entscheidet über die Spielverlegung und über die Kostenpflicht. Spielverlegungen werden im DFBNet veröffentlicht. Der Spielleiter kann den Spieltermin kurzfristig schriftlich bestätigen. Im Übrigen gelten die Grundsätze gemäß Ziffer 5.3 der speziellen Wettspielanweisung der Junioren.
Die Verlegung des Endspiels um den Kreispokal ist nicht möglich!
10.   Ist nach Ablauf der normalen Spielzeit kein Sieger ermittelt, wird das Spiel verlängert. Bei den A-Junioren beträgt die Verlängerung 2 x 15 Minuten, bei den B-Junioren 2 x 10 Minuten und bei den C, D- und E-Junioren 2 x 5 Minuten. Steht nach der Verlängerung kein Sieger fest, so erfolgt die endgültige Entscheidung durch Strafstoßschießen entsprechend der DFB-Regeln.
11.  
Die Kreispokalsieger der A- bis E-Junioren vertreten den Fußballkreis Havelland im Pokalwettbewerb des FLB. Der jeweilige Kreispokalsieger erklärt seine Bereitschaft zur Teilnahme am Landespokal über das DFBNet bis zum 05.06.2017 beim Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses. Verzichtet der Kreispokalsieger, so kann der unterlegene Finalist am Landespokal teilnehmen. Die Bereitschaft ist ebenfalls fristgerecht zu erklären.

 

23.08.2016
Durchführungsbestimmungen für die Entscheidungsspiele 
um die Kreismeisterschaft der D- und E-Junioren
Spieljahr 2016/17

  • Alle Entscheidungsspiele zur Ermittlung des Kreismeisters der E- und D-Junioren werden nach den Spielregeln der FIFA, des DFB und der Spiel- und Jugendordnung des FLB ausgetragen. Darüber hinaus haben die Rahmenrichtlinien für Kleinfeldspiele des FLB und die Regelungen des Fußballkreises Havelland in der jeweils gültigen Fassung Geltung.
  • Bei den D- und E-Junioren wird zur Ermittlung des Kreismeisters ein Endspiel (Entscheidungsspiel) angesetzt. Die Staffelsieger der Havellandliga sind für das Entscheidungsspiel qualifiziert. Die spielleitende Stelle legt die Spielstätte fest, auf dem das Endspiel ausgetragen wird. Das Endscheidungsspiel um die Kreismeisterschaft ist gemäß gültigem Rahmenterminplan des Fußballkreises Havelland durchzuführen. Eine Spielverlegung ist nicht möglich!
  • Konnte im Entscheidungsspiel nach Ablauf der regulären Spielzeit kein Sieger ermittelt werden, so wird das Spiel verlängert. Bei den D- und E-Junioren beträgt die Verlängerung 2 x 5 Minuten. Falls nach der Verlängerung kein Sieger feststeht, erfolgt die Entscheidung durch ein Entscheidungsschießen gemäß den gültigen DFB-Regeln.
  • Für die Entscheidungsspiele zur Ermittlung der Kreismeister werden Schiedsrichter durch den Fußballkreis Havelland angesetzt. Die Kosten tragen die Heimvereine. Der Gastverein trägt die Kosten der Anreise.
  • Der Heimverein trägt die Verantwortung für die Ordnung und Sicherheit.
  • Entscheidungsspiele sind grundsätzlich auf einem Naturrasenplatz durchzuführen.
(c) Fußballkreis Havelland | Kontakt | Impressum Datenschutz